Further processing options
online resource

Der Rest vom Fest: Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Hauser, Miriam (Author)
Title: Der Rest vom Fest: Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick/ Miriam Hauser
Type of Resource: E-Book Thesis
Language: German
published:
[Erscheinungsort nicht ermittelbar] LIBRUM Publishers & Editors LLC 2019
Subjects:
Erscheint auch als: Hauser, Miriam, Der Rest vom Fest, Basel : LIBRUM Publishers & Editors LLC, 2019, 199 Seiten
Source: Verbunddaten SWB
Lizenzfreie Online-Ressourcen
Notes: German
LEADER 08359cam a22018612 4500
001 0-170321756X
003 DE-627
005 20220622204415.0
007 cr uuu---uuuuu
008 200702s2019 xx |||||om 00| ||ger c
020 |a 9783906897356  |9 978-3-906897-35-6 
024 7 |a 20.500.12854/58346  |2 hdl 
035 |a (DE-627)170321756X 
035 |a (DE-599)KEP053769724 
035 |a (OCoLC)1193076188 
035 |a (DOAB)58346 
035 |a (EBP)069641617 
040 |a DE-627  |b ger  |c DE-627  |e rakwb 
041 |a ger 
084 |a NF 1345  |q SEPA  |2 rvk  |0 (DE-625)rvk/125211:1227 
084 |a 15.19  |2 bkl 
100 1 |a Hauser, Miriam  |e VerfasserIn  |0 (DE-588)1198960744  |0 (DE-627)1681175169  |4 aut 
245 1 4 |a Der Rest vom Fest  |b Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick  |c Miriam Hauser 
264 1 |a [Erscheinungsort nicht ermittelbar]  |b LIBRUM Publishers & Editors LLC  |c 2019 
300 |a 1 Online-Ressource (192 p.) 
336 |a Text  |b txt  |2 rdacontent 
337 |a Computermedien  |b c  |2 rdamedia 
338 |a Online-Ressource  |b cr  |2 rdacarrier 
506 0 |a Open Access  |f Unrestricted online access  |2 star 
520 |a Gegenstand der Arbeit ist eine bronzezeitliche Grube von Frick-Seckeberg, die ein umfangreiches keramisches Fundinventar geliefert hat. Der hohe Anteil feinkeramischer Gefäße, die starke Fragmentierung und Hitzeüberprägung der Funde sowie die Anordnung der dicht gepackten Scherben in der Grube führten schon während der Grabung zu der Einschätzung, dass es sich um einen außergewöhnlichen Befund mit einem sehr speziellen Fundspektrum handelt. Es stellte sich daher die Frage, ob Funde und Befund im Kontext von rituellen Praktiken zu sehen sind und es sich um ein Phänomen handelt, das in der Bronzezeitforschung mit dem Begriff «Kultgrube» umrissen wird. Mit ihrer Analyse liefert Miriam Hauser eine plausible Deutung dieses eigenartigen Befundes als Überreste eines Festmahls. Nach dem Mahl wurde das Geschirr zertrümmert, die Scherben wurden in ein heftig loderndes Feuer geworfen, um anschließend wieder ausgelesen und in einer eigens dafür ausgehobenen Grube deponiert und mit Erde überdeckt zu werden. Diesen Handlungsablauf konnte Miriam Hauser anhand unscheinbarer Spuren am Fundmaterial rekonstruieren. Die herangezogenen Vergleiche stützen diese Interpretation und machen auf ein Phänomen aufmerksam, das in der Schweizer Bronzezeitforschung bisher noch wenig Beachtung fand. Mit ihrer Arbeit eröffnet Miriam Hauser jedoch nicht nur einen Einblick in die bislang kaum bekannten bronzezeitlichen Festpraktiken, sondern leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Typochronologie der Keramik aus der Mittel- und beginnenden Spätbronzezeit, deren Präzisierung weit über die Landesgrenzen hinaus ein dringendes Desiderat ist. Eine Masterarbeit der Universität Basel, Departement Altertumswissenschaften Ur- und Frühgeschichte und Provinzialrömische Archäologie 
540 |a Creative Commons  |f https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0  |2 cc 
546 |a German 
650 0 |a Ancient history 
650 0 |a History of Civilization 
650 0 |a Archaeology 
655 7 |a Hochschulschrift  |0 (DE-588)4113937-9  |0 (DE-627)105825778  |0 (DE-576)209480580  |2 gnd-content 
689 0 0 |D g  |0 (DE-588)4053881-3  |0 (DE-627)104584904  |0 (DE-576)20910614X  |a Schweiz  |2 gnd 
689 0 1 |D s  |0 (DE-588)4008357-3  |0 (DE-627)106368494  |0 (DE-576)208875883  |a Bronzezeit  |2 gnd 
689 0 2 |D s  |0 (DE-588)4033541-0  |0 (DE-627)104578084  |0 (DE-576)209002581  |a Kultstätte  |2 gnd 
689 0 3 |D s  |0 (DE-588)4072395-1  |0 (DE-627)104493674  |0 (DE-576)209186887  |a Heiligtum  |2 gnd 
689 0 4 |D g  |0 (DE-588)4093277-1  |0 (DE-627)10599457X  |0 (DE-576)209297573  |a Frick  |2 gnd 
689 0 5 |D s  |0 (DE-588)4131453-0  |0 (DE-627)104151668  |0 (DE-576)209627441  |a Depotfund  |2 gnd 
689 0 6 |D g  |0 (DE-588)4018502-3  |0 (DE-627)106325574  |0 (DE-576)208924736  |a Fricktal  |2 gnd 
689 0 7 |D s  |0 (DE-588)4136239-1  |0 (DE-627)105658987  |0 (DE-576)209667486  |a Keramikgefäß  |2 gnd 
689 0 |5 (DE-627) 
776 0 8 |i Erscheint auch als  |n Druck-Ausgabe  |a Hauser, Miriam  |t Der Rest vom Fest  |d Basel : LIBRUM Publishers & Editors LLC, 2019  |h 199 Seiten  |w (DE-627)1671495292  |z 9783906897356  |z 3906897354 
856 4 0 |u https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/58346  |m X:DOAB  |x Verlag  |z kostenfrei 
856 4 0 |u https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/58346  |x Verlag  |z kostenfrei 
889 |w (DE-627)1778487718 
912 |a ZDB-94-OAB 
935 |h GBV  |i ExPruef 
936 r v |a NF 1345  |b Einzelbeiträge  |k Ur- und Frühgeschichte / Prähistorische Archäologie  |k Allgemeine und europäische Ur- und Frühgeschichte nach Epochen  |k Zeitlich übergreifende Darstellungen  |k Europa  |k Mitteleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz)  |k Schweiz  |k Einzelbeiträge  |0 (DE-627)1271569035  |0 (DE-625)rvk/125211:1227  |0 (DE-576)201569035 
936 b k |a 15.19  |j Vor- und Frühgeschichte  |q SEPA  |0 (DE-627)10640329X 
951 |a BO 
020 |a 3906897354 
983 |a (DE-Zi4)1000520464 
976 |c EB 
856 4 0 |u https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&uiLanguage=en&rid=36002  |z Zum Online-Dokument  |9 DE-Zi4 
852 |a DE-Zi4  |z 2021-03-04T18:18:47Z  |x 2022-04-04 
856 4 0 |u https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/58346  |9 LFER 
852 |a LFER  |z 2022-04-14T08:44:08Z 
970 |c OD 
971 |c EBOOK 
972 |c EBOOK 
973 |c EB 
935 |a lfer 
976 |h Elektronischer Volltext - Open Access 
950 |a Heilige Stätte 
950 |a Heiliger Bezirk 
950 |a Heiliger Ort 
950 |a Heiliger Raum 
950 |a Heiligtümer 
950 |a Heilige Stätten 
950 |a Kultstätte 
950 |a 圣迹 
950 |a 圣地 
950 |a 聖跡 
950 |a 聖地 
950 |a Святилище 
950 |a Храм 
950 |a Hortfund 
950 |a Schatzfund 
950 |a Depotfunde 
950 |a Funde 
950 |a Находка коллективного памятника 
950 |a Gemeinde Frick 
950 |a Suisse 
950 |a Switzerland 
950 |a Helvetia 
950 |a Helvetien 
950 |a Eidgenossenschaft 
950 |a Svizzera 
950 |a Confédération Suisse 
950 |a Confederazione Helvetica 
950 |a Confederazione Federale 
950 |a Confédération Helvétique 
950 |a Confederaziun Svizra 
950 |a Svájci Hozzájárulás 
950 |a Svizzra 
950 |a Schweizerische Eidgenossenschaft 
950 |a Confederazione Svizzera 
950 |a Confoederatio Helvetica 
950 |a Swiss Confederation 
950 |a Svizra 
950 |a Suiza 
950 |a Confederación helvética 
950 |a Confédération helvétique 
950 |a Confederazione elvetica 
950 |a Confédération suisse 
950 |a Confederazione helvetica 
950 |a Helvetische Republik 
950 |a Schweytzerlandt 
950 |a Schweytz 
950 |a Schweitz 
950 |a Schweizer-Land 
950 |a Eydgenoschafft 
950 |a Eydgnosschaft 
950 |a Eydgnossschafft 
950 |a Eydgnoßschafft 
950 |a Eydgenossenschafft 
950 |a Eidgnossschafft 
950 |a Helvetische Eidgenossschaft 
950 |a Hélvetie 
950 |a Schwiz 
950 |a Switz 
950 |a Corpus helveticum 
950 |a Schweizer 
950 |a Opferplatz 
950 |a Opferstätte 
950 |a Huaca 
950 |a Kultplatz 
950 |a Kultstätten 
950 |a Heiligtum 
950 |a Культовое сооружение 
950 |a Gefäßkeramik 
950 |a Keramik 
950 |a Gefäß 
950 |a Керамический сосуд 
950 |a Späte Bronzezeit 
950 |a Jüngere Bronzezeit 
950 |a Frühe Bronzezeit 
950 |a Ältere Bronzezeit 
950 |a Frühbronzezeit 
950 |a Mittlere Bronzezeit 
950 |a Jungbronzezeit 
950 |a Spätbronzezeit 
950 |a Metallzeit 
950 |a 青铜器时代 
950 |a 铜器时代 
950 |a 青铜时代 
950 |a 青銅器時代 
950 |a 銅器時代 
950 |a 青銅時代 
950 |a Бронзовый век 
951 |a XA-CH-AG 
951 |a XA-CH 
951 |b XA-CH 
980 |a 170321756X  |b 0  |k 170321756X  |c lfer 
openURL url_ver=Z39.88-2004&ctx_ver=Z39.88-2004&ctx_enc=info%3Aofi%2Fenc%3AUTF-8&rfr_id=info%3Asid%2Fvufind.svn.sourceforge.net%3Agenerator&rft.title=Der+Rest+vom+Fest%3A+Eine+sp%C3%A4tbronzezeitliche+Grube+voller+Scherben+vom+Seckeberg+in+Frick&rft.date=2019&rft_val_fmt=info%3Aofi%2Ffmt%3Akev%3Amtx%3Abook&rft.genre=book&rft.btitle=Der+Rest+vom+Fest%3A+Eine+sp%C3%A4tbronzezeitliche+Grube+voller+Scherben+vom+Seckeberg+in+Frick&rft.au=Hauser%2C+Miriam&rft.pub=LIBRUM+Publishers+%26+Editors+LLC&rft.edition=&rft.isbn=3906897354
SOLR
_version_ 1750399323127939072
access_facet Electronic Resources
access_state_str Open Access
author Hauser, Miriam
author_facet Hauser, Miriam
author_role aut
author_sort Hauser, Miriam
author_variant m h mh
callnumber-sort
collection ZDB-94-OAB, lfer
contents Gegenstand der Arbeit ist eine bronzezeitliche Grube von Frick-Seckeberg, die ein umfangreiches keramisches Fundinventar geliefert hat. Der hohe Anteil feinkeramischer Gefäße, die starke Fragmentierung und Hitzeüberprägung der Funde sowie die Anordnung der dicht gepackten Scherben in der Grube führten schon während der Grabung zu der Einschätzung, dass es sich um einen außergewöhnlichen Befund mit einem sehr speziellen Fundspektrum handelt. Es stellte sich daher die Frage, ob Funde und Befund im Kontext von rituellen Praktiken zu sehen sind und es sich um ein Phänomen handelt, das in der Bronzezeitforschung mit dem Begriff «Kultgrube» umrissen wird. Mit ihrer Analyse liefert Miriam Hauser eine plausible Deutung dieses eigenartigen Befundes als Überreste eines Festmahls. Nach dem Mahl wurde das Geschirr zertrümmert, die Scherben wurden in ein heftig loderndes Feuer geworfen, um anschließend wieder ausgelesen und in einer eigens dafür ausgehobenen Grube deponiert und mit Erde überdeckt zu werden. Diesen Handlungsablauf konnte Miriam Hauser anhand unscheinbarer Spuren am Fundmaterial rekonstruieren. Die herangezogenen Vergleiche stützen diese Interpretation und machen auf ein Phänomen aufmerksam, das in der Schweizer Bronzezeitforschung bisher noch wenig Beachtung fand. Mit ihrer Arbeit eröffnet Miriam Hauser jedoch nicht nur einen Einblick in die bislang kaum bekannten bronzezeitlichen Festpraktiken, sondern leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Typochronologie der Keramik aus der Mittel- und beginnenden Spätbronzezeit, deren Präzisierung weit über die Landesgrenzen hinaus ein dringendes Desiderat ist. Eine Masterarbeit der Universität Basel, Departement Altertumswissenschaften Ur- und Frühgeschichte und Provinzialrömische Archäologie
ctrlnum (DE-627)170321756X, (DE-599)KEP053769724, (OCoLC)1193076188, (DOAB)58346, (EBP)069641617
facet_912a ZDB-94-OAB
facet_avail Online, Free
facet_local_del330 Schweiz, Bronzezeit, Kultstätte, Heiligtum, Frick, Depotfund, Fricktal, Keramikgefäß
finc_class_facet Geschichte
fincclass_txtF_mv history
format eBook, Thesis
format_access_txtF_mv Thesis
format_de105 Ebook
format_de14 Book, E-Book
format_de15 Book, E-Book
format_del152 Buch
format_detail_txtF_mv text-online-monograph-independent-thesis
format_dezi4 e-Book
format_finc Book, E-Book, Thesis
format_legacy ElectronicBook
format_legacy_nrw Book, E-Book
format_nrw Book, E-Book
format_strict_txtF_mv E-Thesis
genre Hochschulschrift (DE-588)4113937-9 (DE-627)105825778 (DE-576)209480580 gnd-content
genre_facet Hochschulschrift
geogr_code Europe, Switzerland, Switzerland / Aargau
geogr_code_person Switzerland
id 0-170321756X
illustrated Not Illustrated
imprint [Erscheinungsort nicht ermittelbar], LIBRUM Publishers & Editors LLC, 2019
imprint_str_mv [Erscheinungsort nicht ermittelbar]: LIBRUM Publishers & Editors LLC, 2019
institution DE-105, LFER, DE-Zi4, DE-L242
is_hierarchy_id
is_hierarchy_title
isbn 9783906897356, 3906897354
isbn_isn_mv 9783906897356, 3906897354
isil_str_mv DE-Zi4, LFER
kxp_id_str 170321756X
language German
last_indexed 2022-11-24T17:27:57.02Z
local_heading_facet_dezwi2 Ancient history, History of Civilization, Archaeology, Schweiz, Bronzezeit, Kultstätte, Heiligtum, Frick, Depotfund, Fricktal, Keramikgefäß
marc024a_ct_mv 20.500.12854/58346
match_str hauser2019derrestvomfesteinespatbronzezeitlichegrubevollerscherbenvomseckeberginfrick
mega_collection Verbunddaten SWB, Lizenzfreie Online-Ressourcen
misc_de105 EBOOK
names_id_str_mv (DE-588)1198960744, (DE-627)1681175169
oclc_num 1193076188
physical 1 Online-Ressource (192 p.)
publishDate 2019
publishDateSort 2019
publishPlace [Erscheinungsort nicht ermittelbar]
publisher LIBRUM Publishers & Editors LLC
record_format marcfinc
record_id 170321756X
recordtype marcfinc
rvk_facet NF 1345
rvk_label Ur- und Frühgeschichte / Prähistorische Archäologie, Allgemeine und europäische Ur- und Frühgeschichte nach Epochen, Zeitlich übergreifende Darstellungen, Europa, Mitteleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz), Schweiz, Einzelbeiträge
rvk_path NF 1200 - NF 7100, NF, NF 1340 - NF 1355, NF 1345, NF 1200 - NF 1775, N, NF 1220 - NF 1775, NF 1240 - NF 1355
rvk_path_str_mv NF 1200 - NF 7100, NF, NF 1340 - NF 1355, NF 1345, NF 1200 - NF 1775, N, NF 1220 - NF 1775, NF 1240 - NF 1355
score 17,868397
source_id 0
spelling Hauser, Miriam VerfasserIn (DE-588)1198960744 (DE-627)1681175169 aut, Der Rest vom Fest Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick Miriam Hauser, [Erscheinungsort nicht ermittelbar] LIBRUM Publishers & Editors LLC 2019, 1 Online-Ressource (192 p.), Text txt rdacontent, Computermedien c rdamedia, Online-Ressource cr rdacarrier, Open Access Unrestricted online access star, Gegenstand der Arbeit ist eine bronzezeitliche Grube von Frick-Seckeberg, die ein umfangreiches keramisches Fundinventar geliefert hat. Der hohe Anteil feinkeramischer Gefäße, die starke Fragmentierung und Hitzeüberprägung der Funde sowie die Anordnung der dicht gepackten Scherben in der Grube führten schon während der Grabung zu der Einschätzung, dass es sich um einen außergewöhnlichen Befund mit einem sehr speziellen Fundspektrum handelt. Es stellte sich daher die Frage, ob Funde und Befund im Kontext von rituellen Praktiken zu sehen sind und es sich um ein Phänomen handelt, das in der Bronzezeitforschung mit dem Begriff «Kultgrube» umrissen wird. Mit ihrer Analyse liefert Miriam Hauser eine plausible Deutung dieses eigenartigen Befundes als Überreste eines Festmahls. Nach dem Mahl wurde das Geschirr zertrümmert, die Scherben wurden in ein heftig loderndes Feuer geworfen, um anschließend wieder ausgelesen und in einer eigens dafür ausgehobenen Grube deponiert und mit Erde überdeckt zu werden. Diesen Handlungsablauf konnte Miriam Hauser anhand unscheinbarer Spuren am Fundmaterial rekonstruieren. Die herangezogenen Vergleiche stützen diese Interpretation und machen auf ein Phänomen aufmerksam, das in der Schweizer Bronzezeitforschung bisher noch wenig Beachtung fand. Mit ihrer Arbeit eröffnet Miriam Hauser jedoch nicht nur einen Einblick in die bislang kaum bekannten bronzezeitlichen Festpraktiken, sondern leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Typochronologie der Keramik aus der Mittel- und beginnenden Spätbronzezeit, deren Präzisierung weit über die Landesgrenzen hinaus ein dringendes Desiderat ist. Eine Masterarbeit der Universität Basel, Departement Altertumswissenschaften Ur- und Frühgeschichte und Provinzialrömische Archäologie, Creative Commons https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0 cc, German, Ancient history, History of Civilization, Archaeology, Hochschulschrift (DE-588)4113937-9 (DE-627)105825778 (DE-576)209480580 gnd-content, g (DE-588)4053881-3 (DE-627)104584904 (DE-576)20910614X Schweiz gnd, s (DE-588)4008357-3 (DE-627)106368494 (DE-576)208875883 Bronzezeit gnd, s (DE-588)4033541-0 (DE-627)104578084 (DE-576)209002581 Kultstätte gnd, s (DE-588)4072395-1 (DE-627)104493674 (DE-576)209186887 Heiligtum gnd, g (DE-588)4093277-1 (DE-627)10599457X (DE-576)209297573 Frick gnd, s (DE-588)4131453-0 (DE-627)104151668 (DE-576)209627441 Depotfund gnd, g (DE-588)4018502-3 (DE-627)106325574 (DE-576)208924736 Fricktal gnd, s (DE-588)4136239-1 (DE-627)105658987 (DE-576)209667486 Keramikgefäß gnd, (DE-627), Erscheint auch als Druck-Ausgabe Hauser, Miriam Der Rest vom Fest Basel : LIBRUM Publishers & Editors LLC, 2019 199 Seiten (DE-627)1671495292 9783906897356 3906897354, https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/58346 X:DOAB Verlag kostenfrei, https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/58346 Verlag kostenfrei, (DE-627)1778487718, https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&uiLanguage=en&rid=36002 Zum Online-Dokument DE-Zi4, DE-Zi4 2021-03-04T18:18:47Z 2022-04-04, https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/58346 LFER, LFER 2022-04-14T08:44:08Z
spellingShingle Hauser, Miriam, Der Rest vom Fest: Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick, Gegenstand der Arbeit ist eine bronzezeitliche Grube von Frick-Seckeberg, die ein umfangreiches keramisches Fundinventar geliefert hat. Der hohe Anteil feinkeramischer Gefäße, die starke Fragmentierung und Hitzeüberprägung der Funde sowie die Anordnung der dicht gepackten Scherben in der Grube führten schon während der Grabung zu der Einschätzung, dass es sich um einen außergewöhnlichen Befund mit einem sehr speziellen Fundspektrum handelt. Es stellte sich daher die Frage, ob Funde und Befund im Kontext von rituellen Praktiken zu sehen sind und es sich um ein Phänomen handelt, das in der Bronzezeitforschung mit dem Begriff «Kultgrube» umrissen wird. Mit ihrer Analyse liefert Miriam Hauser eine plausible Deutung dieses eigenartigen Befundes als Überreste eines Festmahls. Nach dem Mahl wurde das Geschirr zertrümmert, die Scherben wurden in ein heftig loderndes Feuer geworfen, um anschließend wieder ausgelesen und in einer eigens dafür ausgehobenen Grube deponiert und mit Erde überdeckt zu werden. Diesen Handlungsablauf konnte Miriam Hauser anhand unscheinbarer Spuren am Fundmaterial rekonstruieren. Die herangezogenen Vergleiche stützen diese Interpretation und machen auf ein Phänomen aufmerksam, das in der Schweizer Bronzezeitforschung bisher noch wenig Beachtung fand. Mit ihrer Arbeit eröffnet Miriam Hauser jedoch nicht nur einen Einblick in die bislang kaum bekannten bronzezeitlichen Festpraktiken, sondern leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Typochronologie der Keramik aus der Mittel- und beginnenden Spätbronzezeit, deren Präzisierung weit über die Landesgrenzen hinaus ein dringendes Desiderat ist. Eine Masterarbeit der Universität Basel, Departement Altertumswissenschaften Ur- und Frühgeschichte und Provinzialrömische Archäologie, Ancient history, History of Civilization, Archaeology, Hochschulschrift, Schweiz, Bronzezeit, Kultstätte, Heiligtum, Frick, Depotfund, Fricktal, Keramikgefäß
title Der Rest vom Fest: Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick
title_auth Der Rest vom Fest Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick
title_full Der Rest vom Fest Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick Miriam Hauser
title_fullStr Der Rest vom Fest Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick Miriam Hauser
title_full_unstemmed Der Rest vom Fest Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick Miriam Hauser
title_short Der Rest vom Fest
title_sort rest vom fest eine spatbronzezeitliche grube voller scherben vom seckeberg in frick
title_sub Eine spätbronzezeitliche Grube voller Scherben vom Seckeberg in Frick
topic Ancient history, History of Civilization, Archaeology, Hochschulschrift, Schweiz, Bronzezeit, Kultstätte, Heiligtum, Frick, Depotfund, Fricktal, Keramikgefäß
topic_facet Ancient history, History of Civilization, Archaeology, Hochschulschrift, Schweiz, Bronzezeit, Kultstätte, Heiligtum, Frick, Depotfund, Fricktal, Keramikgefäß
url https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/58346, https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&uiLanguage=en&rid=36002