Further processing options
online resource

Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Museum der Stadt Borna (Other)
Title: Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig/ [Museum der Stadt Borna]
Type of Resource: E-Book Video
Language: No linguistic content, German
published:
Borna Museum der Stadt Borna 1926
Online-Ausgabe. 2019
Subjects:
Erscheint auch als: Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig, [bearbeitete digitale Ausgabe], Dresden : SLUB, 2019, 1 Online-Ressource (5 min, 14 s)
Source: Verbunddaten SWB
Sächsische Bibliografie
Notes: Mit Zwischenüberschriften in deutscher Sprache
LEADER 07458cgm a2200961 4500
001 0-178206432X
003 DE-627
005 20211220130915.0
006 m o | |
007 cr uuu---uuuuu
008 211213s1926 xx ||| | o ||zxx c
035 |a (DE-627)178206432X 
035 |a (DE-599)KXP178206432X 
040 |a DE-627  |b ger  |c DE-627  |e rda 
041 |a zxx  |a ger 
044 |c XA-DDDE 
084 |a NZ 14420  |q DE-2620/21  |2 rvk  |0 (DE-625)rvk/132575: 
084 |a NZ 15620  |q DE-2620/21  |2 rvk  |0 (DE-625)rvk/132634: 
245 1 0 |a Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig  |c [Museum der Stadt Borna] 
264 1 |a Borna  |b Museum der Stadt Borna  |c 1926 
300 |a 1 Online-Ressource  |b Nitrozellulose-Film, Positiv, geton  |c 35 mm 
336 |a zweidimensionales bewegtes Bild  |b tdi  |2 rdacontent 
337 |a Computermedien  |b c  |2 rdamedia 
338 |a Online-Ressource  |b cr  |2 rdacarrier 
500 |a Elektronische Reproduktion von einem Original aus dem Bestand des Museum der Stadt Borna 
500 |a Die Digitalisierung des Films erfolgte im Rahmen des Programms „Sicherung des audiovisuellen Erbes in Sachsen“ des Filmverband Sachsen (2018) und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden in Kooperation mit: Museum der Stadt Borna, gefördert durch: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst 
500 |a Ausgangsmaterial für die Digitalisierung des Films „800 Jahre Borna“ – 1938 hergestellt von der Film-Fabrik Helmut Krötel, Leipzig – war eine stumme, schwarzweiß 35mm-Nitro-Positivkopie aus dem Bestand des Museums der Stadt Borna. Die zwei Filmrollen weisen Zersetzungsschäden auf, die abschnittweise zumeist an den Bildrändern zu Verlusten von Bildinformationen geführt haben. Diese Abschnitte weitgehend digital retuschiert werden. Einzelne Kader mussten auf Grund ihres Zerstörungsgrades vor der Digitalisierung entfernt werden. Dies führt in einzelnen Szenen zu leicht sprunghaften Bewegungen im Bild. Die Originalfilmlänge konnte nicht nachgewiesen werden. Im Vergleich zu einer erhaltenen Videoabtastung, die 1995 vom unbeschädigten Film gemacht wurde, fehlen in der Summe ca. 46 Filmmeter 
500 |a Dieser viragierte Film wurde 1926 als Werbung für das Café und Konditorei Haussmann in der Bahnhofstraße Borna hergestellt. Die Tochter, Käte Brand, des letzten Besitzers (Erich Haussmann) schrieb 1998 in einen Brief dazu: „Die diesem Brief beigelegte „voluminöse“ 35mm-Filmrolle wurde zur Kinowerbung verwendet. Ich vermute, dass der Film aus den ersten dreißiger Jahren stammt. Die damaligen Eiswagen fahren aus unserem Toreingang, man sieht Schaufensterdekoration, Konzertgartenleben (mit dem Trio Bummer, Peterlein, Steinbach, später sang und musizierte dort Fanny Müller-Schmidt), unsere besonderen „Produkte“ (die „Zwiebel“) hatte eine fast naturgetreu gefärbte Schale, im Film „kommt“ sie m.E. zu dunkel heraus), auch Einblicke in die Betriebsräume mit maschinellen Ausstattungen werden gewährt … Mein Großvater Robert Haußmann hat bereits am 5.10.1891 eine „Conditorei, Café und Restaurant“ im Gebäude „Zum Schweizerhaus“ (heute: Volkshaus) eröffnet und betrieben. Sein Vater Johann Gottlob Haußmann kaufte dann das Grundstück Lobstädter Straße 105 (jetzt Bahnhofstr. 33). Im Mai 1894 wurde mit der Bebauung des Grundstückes begonnen. Und schon im Oktober 1894 war der Bau fertiggestellt. Bauleiter war Architekt Rust aus Leipzig, die Bauarbeiten wurden von Wangemann und Zimmermeister Eichler, beide aus Borna, ausgeführt. Im Erdgeschoss dieses Wohn- und Geschäftshauses wurde das „Konditorei- und Kaffeehausgewerbe und der Ausschank von Bayrisch Bier betrieben“. Im Laufe der Zeit wechselte die Firmierung, vor allem im Zusammenhang mit Umbauten, Renovierungen und Neumöbilierungen: 1901 Conditorei und Wiener Café, 1904 Wiener Café, 1913 Conditorei und Café R. Haußmann, 12./13. 6.1924 Erstes Bornaer Konzertcafehaus, 1928 nach Einbau der Glastanzflächen in 4-Farben-Beleuchtung, 1930 erfolgte der Einbau einer gleichen Glastanzfläche im Konzertgarten. Donnerstags und Sonntags war Konzert. Die Konzert- und Tanzveranstaltungen waren stets bestens besucht. Im Februar 1936 übernahm mein Vater Erich Haußmann das Geschäft. Die seit 1906 hergestellte „Bornaer Zwiebel“, aber auch das damals noch bekannte „Bornaer Salonbrikett“ wurden seit 1912/13 in „Originalkartons“ nach auswärts versandt, die Zwiebel zugleich mit Ansichtskarte von Borna.“ 
500 |a Dokumentarfilm. Deutschland. [1926] 
530 |a Nativ-Scan mit Overscan, Videocodec FFV1 Version 3, Container: Matroska 
533 |a Online-Ausgabe  |d 2019  |n Nativ-Scan mit Overscan, Videocodec FFV1 Version 3, Container: Matroska  |7 |2019|||||||||| 
546 |a Mit Zwischenüberschriften in deutscher Sprache 
583 1 |a Archivierung/Langzeitarchivierung gewährleistet  |2 pdager  |5 DE-14 
655 7 |a Film  |0 (DE-588)4017102-4  |0 (DE-627)104559683  |0 (DE-576)208918531  |2 gnd-content 
689 0 0 |D g  |0 (DE-588)4007768-8  |0 (DE-627)104746432  |0 (DE-576)208872221  |a Borna  |2 gnd 
689 0 1 |D s  |0 (DE-588)4139783-6  |0 (DE-627)105632813  |0 (DE-576)20969730X  |a Konditorei  |2 gnd 
689 0 2 |D s  |0 (DE-588)4029194-7  |0 (DE-627)10627533X  |0 (DE-576)208981446  |a Kaffeehaus  |2 gnd 
689 0 3 |D s  |0 (DE-588)4017102-4  |0 (DE-627)104559683  |0 (DE-576)208918531  |a Film  |2 gnd 
689 0 |5 (DE-627) 
710 2 |a Museum der Stadt Borna  |0 (DE-588)10169334-5  |0 (DE-627)529230291  |0 (DE-576)264878922  |4 oth 
751 |a Bautzen  |0 (DE-588)4004968-1  |0 (DE-627)104394366  |0 (DE-576)208858539  |4 pup 
776 0 8 |i Erscheint auch als  |n bearbeitete digitale Ausgabe  |t Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig  |b [bearbeitete digitale Ausgabe]  |d Dresden : SLUB, 2019  |h 1 Online-Ressource (5 min, 14 s)  |w (DE-627)1729507115 
850 |a aa 
935 |a SAXB 
935 |c vide 
936 r v |a NZ 14420  |b Einzelne Orte (alph.)  |k Geschichte  |k Regionale Landeskunde  |k Landesgeschichte Sachsen  |k Orts- und Regionalgeschichte  |k Ortsgeschichte  |k Einzelne Orte (alph.)  |0 (DE-627)1270705962  |0 (DE-625)rvk/132575:  |0 (DE-576)200705962 
936 r v |a NZ 15620  |b Wirtschaftsgeschichte  |k Geschichte  |k Regionale Landeskunde  |k Landesgeschichte Sachsen  |k Orts- und Regionalgeschichte  |k Einzelne Regionen / Landesteile  |k Leipziger Land  |k Wirtschaftsgeschichte  |0 (DE-627)1343062225  |0 (DE-625)rvk/132634:  |0 (DE-576)273062220 
937 |a Dokumentarfilm  |b Deutschland  |c [1926] 
951 |a BO 
983 |a (DE-14)16867777 
984 |c FILE 
852 |a DE-14  |z 2021-12-13T18:36:45Z  |x 2022-01-14 
910 |a Museum 
910 |a Borna 
950 |a Kino 
950 |a Spielfilm 
950 |a Filmaufnahme 
950 |a Filme 
950 |a Spielfilme 
950 |a Audiovisuelles Material 
950 |a Videokassette 
950 |a 电影 
950 |a 電影 
950 |a Фильм 
950 |a Borna 
950 |a Rat 
950 |a Große Kreisstadt Borna 
950 |a Born 
950 |a Bornn 
950 |a Konfiserie 
950 |a Confiserie 
950 |a Café 
950 |a Caféhaus 
950 |a Kaffeebar 
950 |a Bewirtungsbetrieb 
950 |a 咖啡店 
950 |a 咖啡屋 
950 |a 咖啡馆 
950 |a 咖啡館 
950 |a Кофейня 
951 |a XA-DE-SN 
852 |2 finc  |a FID-MEDIEN-DE-15 
980 |a 178206432X  |b 0  |k 178206432X 
openURL url_ver=Z39.88-2004&ctx_ver=Z39.88-2004&ctx_enc=info%3Aofi%2Fenc%3AUTF-8&rfr_id=info%3Asid%2Fvufind.svn.sourceforge.net%3Agenerator&rft.title=Konditorei+und+Konzertkaffeehaus+Robert+Haussmann%2C+Borna+bei+Leipzig&rft.date=1926&rft_val_fmt=info%3Aofi%2Ffmt%3Akev%3Amtx%3Adc&rft.creator=&rft.pub=Museum+der+Stadt+Borna&rft.format=eBook&rft.language=No+linguistic+content
SOLR
_version_ 1730865638433357824
access_facet Electronic Resources
author_corporate Museum der Stadt Borna
author_corporate_role oth
author_facet Museum der Stadt Borna
barcode (DE-14)12068636N
branch_de14 zell1
building (DE-14)zell1
callnumber-sort
ctrlnum (DE-627)178206432X, (DE-599)KXP178206432X
facet_avail Online
facet_de14_branch_collcode_exception zell1_ME_P3
facet_local_del330 Borna, Konditorei, Kaffeehaus, Film
film_heading Dokumentarfilm
finc_class_facet Geschichte
fincclass_txtF_mv history
footnote Elektronische Reproduktion von einem Original aus dem Bestand des Museum der Stadt Borna, Die Digitalisierung des Films erfolgte im Rahmen des Programms „Sicherung des audiovisuellen Erbes in Sachsen“ des Filmverband Sachsen (2018) und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden in Kooperation mit: Museum der Stadt Borna, gefördert durch: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Ausgangsmaterial für die Digitalisierung des Films „800 Jahre Borna“ – 1938 hergestellt von der Film-Fabrik Helmut Krötel, Leipzig – war eine stumme, schwarzweiß 35mm-Nitro-Positivkopie aus dem Bestand des Museums der Stadt Borna. Die zwei Filmrollen weisen Zersetzungsschäden auf, die abschnittweise zumeist an den Bildrändern zu Verlusten von Bildinformationen geführt haben. Diese Abschnitte weitgehend digital retuschiert werden. Einzelne Kader mussten auf Grund ihres Zerstörungsgrades vor der Digitalisierung entfernt werden. Dies führt in einzelnen Szenen zu leicht sprunghaften Bewegungen im Bild. Die Originalfilmlänge konnte nicht nachgewiesen werden. Im Vergleich zu einer erhaltenen Videoabtastung, die 1995 vom unbeschädigten Film gemacht wurde, fehlen in der Summe ca. 46 Filmmeter, Dieser viragierte Film wurde 1926 als Werbung für das Café und Konditorei Haussmann in der Bahnhofstraße Borna hergestellt. Die Tochter, Käte Brand, des letzten Besitzers (Erich Haussmann) schrieb 1998 in einen Brief dazu: „Die diesem Brief beigelegte „voluminöse“ 35mm-Filmrolle wurde zur Kinowerbung verwendet. Ich vermute, dass der Film aus den ersten dreißiger Jahren stammt. Die damaligen Eiswagen fahren aus unserem Toreingang, man sieht Schaufensterdekoration, Konzertgartenleben (mit dem Trio Bummer, Peterlein, Steinbach, später sang und musizierte dort Fanny Müller-Schmidt), unsere besonderen „Produkte“ (die „Zwiebel“) hatte eine fast naturgetreu gefärbte Schale, im Film „kommt“ sie m.E. zu dunkel heraus), auch Einblicke in die Betriebsräume mit maschinellen Ausstattungen werden gewährt … Mein Großvater Robert Haußmann hat bereits am 5.10.1891 eine „Conditorei, Café und Restaurant“ im Gebäude „Zum Schweizerhaus“ (heute: Volkshaus) eröffnet und betrieben. Sein Vater Johann Gottlob Haußmann kaufte dann das Grundstück Lobstädter Straße 105 (jetzt Bahnhofstr. 33). Im Mai 1894 wurde mit der Bebauung des Grundstückes begonnen. Und schon im Oktober 1894 war der Bau fertiggestellt. Bauleiter war Architekt Rust aus Leipzig, die Bauarbeiten wurden von Wangemann und Zimmermeister Eichler, beide aus Borna, ausgeführt. Im Erdgeschoss dieses Wohn- und Geschäftshauses wurde das „Konditorei- und Kaffeehausgewerbe und der Ausschank von Bayrisch Bier betrieben“. Im Laufe der Zeit wechselte die Firmierung, vor allem im Zusammenhang mit Umbauten, Renovierungen und Neumöbilierungen: 1901 Conditorei und Wiener Café, 1904 Wiener Café, 1913 Conditorei und Café R. Haußmann, 12./13. 6.1924 Erstes Bornaer Konzertcafehaus, 1928 nach Einbau der Glastanzflächen in 4-Farben-Beleuchtung, 1930 erfolgte der Einbau einer gleichen Glastanzfläche im Konzertgarten. Donnerstags und Sonntags war Konzert. Die Konzert- und Tanzveranstaltungen waren stets bestens besucht. Im Februar 1936 übernahm mein Vater Erich Haußmann das Geschäft. Die seit 1906 hergestellte „Bornaer Zwiebel“, aber auch das damals noch bekannte „Bornaer Salonbrikett“ wurden seit 1912/13 in „Originalkartons“ nach auswärts versandt, die Zwiebel zugleich mit Ansichtskarte von Borna.“, Dokumentarfilm. Deutschland. [1926]
format eBook, TwoDimensionalMovingImage
format_access_txtF_mv Video
format_de14 Video
format_de15 Video
format_del152 Video
format_detail_txtF_mv video-online-monograph-independent
format_dezi4 e-Book
format_finc Book, E-Book, Video
format_legacy Video
format_legacy_nrw Video
format_nrw Video
format_strict_txtF_mv Video, Website
genre Film (DE-588)4017102-4 (DE-627)104559683 (DE-576)208918531 gnd-content
genre_facet Film
geogr_code Europe, Germany, Germany / Saxony
geogr_code_person not assigned
id 0-178206432X
illustrated Not Illustrated
imprint Borna, Museum der Stadt Borna, 1926
imprint_str_mv Borna: Museum der Stadt Borna, 1926, Online-Ausgabe. 2019
institution DE-14, FID-MEDIEN-DE-15
is_hierarchy_id
is_hierarchy_title
isil_str_mv DE-14, FID-MEDIEN-DE-15
kxp_id_str 178206432X
language No linguistic content, German
last_indexed 2022-04-23T02:48:23.182Z
local_heading_facet_dezwi2 Borna, Konditorei, Kaffeehaus, Film
match_str :1926:konditoreiundkonzertkaffeehausroberthaussmannbornabeileipzig:
mega_collection Verbunddaten SWB, Sächsische Bibliografie
names_id_str_mv (DE-588)10169334-5, (DE-627)529230291, (DE-576)264878922
physical 1 Online-Ressource; Nitrozellulose-Film, Positiv, geton; 35 mm
publishDate 1926
publishDateSort 1926
publishPlace Borna
publisher Museum der Stadt Borna
record_id 178206432X
recordtype marcfinc
rsn (DE-14)16867777
rsn_id_str_mv (DE-14)16867777
rvk_facet NZ 14420, NZ 15620
rvk_label Geschichte, Regionale Landeskunde, Landesgeschichte Sachsen, Orts- und Regionalgeschichte, Ortsgeschichte, Einzelne Orte (alph.), Einzelne Regionen / Landesteile, Leipziger Land, Wirtschaftsgeschichte
rvk_path NZ 15610 - NZ 15630, NZ 14300 - NZ 16120, NZ 10000 - NZ 16120, NZ 14420, NZ 14420 - NZ 15400, NZ 15600 - NZ 16120, NZ, N, NZ 15620
rvk_path_str_mv NZ 15610 - NZ 15630, NZ 14300 - NZ 16120, NZ 10000 - NZ 16120, NZ 14420, NZ 14420 - NZ 15400, NZ 15600 - NZ 16120, NZ, N, NZ 15620
score 17,690145
signatur (DE-14)2022 0 000161
source_id 0
spelling Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig [Museum der Stadt Borna], Borna Museum der Stadt Borna 1926, 1 Online-Ressource Nitrozellulose-Film, Positiv, geton 35 mm, zweidimensionales bewegtes Bild tdi rdacontent, Computermedien c rdamedia, Online-Ressource cr rdacarrier, Elektronische Reproduktion von einem Original aus dem Bestand des Museum der Stadt Borna, Die Digitalisierung des Films erfolgte im Rahmen des Programms „Sicherung des audiovisuellen Erbes in Sachsen“ des Filmverband Sachsen (2018) und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden in Kooperation mit: Museum der Stadt Borna, gefördert durch: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Ausgangsmaterial für die Digitalisierung des Films „800 Jahre Borna“ – 1938 hergestellt von der Film-Fabrik Helmut Krötel, Leipzig – war eine stumme, schwarzweiß 35mm-Nitro-Positivkopie aus dem Bestand des Museums der Stadt Borna. Die zwei Filmrollen weisen Zersetzungsschäden auf, die abschnittweise zumeist an den Bildrändern zu Verlusten von Bildinformationen geführt haben. Diese Abschnitte weitgehend digital retuschiert werden. Einzelne Kader mussten auf Grund ihres Zerstörungsgrades vor der Digitalisierung entfernt werden. Dies führt in einzelnen Szenen zu leicht sprunghaften Bewegungen im Bild. Die Originalfilmlänge konnte nicht nachgewiesen werden. Im Vergleich zu einer erhaltenen Videoabtastung, die 1995 vom unbeschädigten Film gemacht wurde, fehlen in der Summe ca. 46 Filmmeter, Dieser viragierte Film wurde 1926 als Werbung für das Café und Konditorei Haussmann in der Bahnhofstraße Borna hergestellt. Die Tochter, Käte Brand, des letzten Besitzers (Erich Haussmann) schrieb 1998 in einen Brief dazu: „Die diesem Brief beigelegte „voluminöse“ 35mm-Filmrolle wurde zur Kinowerbung verwendet. Ich vermute, dass der Film aus den ersten dreißiger Jahren stammt. Die damaligen Eiswagen fahren aus unserem Toreingang, man sieht Schaufensterdekoration, Konzertgartenleben (mit dem Trio Bummer, Peterlein, Steinbach, später sang und musizierte dort Fanny Müller-Schmidt), unsere besonderen „Produkte“ (die „Zwiebel“) hatte eine fast naturgetreu gefärbte Schale, im Film „kommt“ sie m.E. zu dunkel heraus), auch Einblicke in die Betriebsräume mit maschinellen Ausstattungen werden gewährt … Mein Großvater Robert Haußmann hat bereits am 5.10.1891 eine „Conditorei, Café und Restaurant“ im Gebäude „Zum Schweizerhaus“ (heute: Volkshaus) eröffnet und betrieben. Sein Vater Johann Gottlob Haußmann kaufte dann das Grundstück Lobstädter Straße 105 (jetzt Bahnhofstr. 33). Im Mai 1894 wurde mit der Bebauung des Grundstückes begonnen. Und schon im Oktober 1894 war der Bau fertiggestellt. Bauleiter war Architekt Rust aus Leipzig, die Bauarbeiten wurden von Wangemann und Zimmermeister Eichler, beide aus Borna, ausgeführt. Im Erdgeschoss dieses Wohn- und Geschäftshauses wurde das „Konditorei- und Kaffeehausgewerbe und der Ausschank von Bayrisch Bier betrieben“. Im Laufe der Zeit wechselte die Firmierung, vor allem im Zusammenhang mit Umbauten, Renovierungen und Neumöbilierungen: 1901 Conditorei und Wiener Café, 1904 Wiener Café, 1913 Conditorei und Café R. Haußmann, 12./13. 6.1924 Erstes Bornaer Konzertcafehaus, 1928 nach Einbau der Glastanzflächen in 4-Farben-Beleuchtung, 1930 erfolgte der Einbau einer gleichen Glastanzfläche im Konzertgarten. Donnerstags und Sonntags war Konzert. Die Konzert- und Tanzveranstaltungen waren stets bestens besucht. Im Februar 1936 übernahm mein Vater Erich Haußmann das Geschäft. Die seit 1906 hergestellte „Bornaer Zwiebel“, aber auch das damals noch bekannte „Bornaer Salonbrikett“ wurden seit 1912/13 in „Originalkartons“ nach auswärts versandt, die Zwiebel zugleich mit Ansichtskarte von Borna.“, Dokumentarfilm. Deutschland. [1926], Nativ-Scan mit Overscan, Videocodec FFV1 Version 3, Container: Matroska, Online-Ausgabe 2019 Nativ-Scan mit Overscan, Videocodec FFV1 Version 3, Container: Matroska |2019||||||||||, Mit Zwischenüberschriften in deutscher Sprache, Archivierung/Langzeitarchivierung gewährleistet pdager DE-14, Film (DE-588)4017102-4 (DE-627)104559683 (DE-576)208918531 gnd-content, g (DE-588)4007768-8 (DE-627)104746432 (DE-576)208872221 Borna gnd, s (DE-588)4139783-6 (DE-627)105632813 (DE-576)20969730X Konditorei gnd, s (DE-588)4029194-7 (DE-627)10627533X (DE-576)208981446 Kaffeehaus gnd, s (DE-588)4017102-4 (DE-627)104559683 (DE-576)208918531 Film gnd, (DE-627), Museum der Stadt Borna (DE-588)10169334-5 (DE-627)529230291 (DE-576)264878922 oth, Bautzen (DE-588)4004968-1 (DE-627)104394366 (DE-576)208858539 pup, Erscheint auch als bearbeitete digitale Ausgabe Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig [bearbeitete digitale Ausgabe] Dresden : SLUB, 2019 1 Online-Ressource (5 min, 14 s) (DE-627)1729507115, aa, DE-14 2021-12-13T18:36:45Z 2022-01-14, finc FID-MEDIEN-DE-15
spellingShingle Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig, Film, Borna, Konditorei, Kaffeehaus, Dokumentarfilm Deutschland [1926]
title Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig
title_auth Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig
title_full Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig [Museum der Stadt Borna]
title_fullStr Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig [Museum der Stadt Borna]
title_full_unstemmed Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig [Museum der Stadt Borna]
title_list_str Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig
title_short Konditorei und Konzertkaffeehaus Robert Haussmann, Borna bei Leipzig
title_sort konditorei und konzertkaffeehaus robert haussmann borna bei leipzig
topic Film, Borna, Konditorei, Kaffeehaus, Dokumentarfilm Deutschland [1926]
topic_facet Film, Borna, Konditorei, Kaffeehaus